Ökumenischer Fernsehgottesdienst auf Noa4

„Fürchtet euch nicht“ ist der ökumenische Fernsehgottesdienst aus Norderstedt am Weihnachtstag um 10 Uhr überschrieben. Die freudige und stärkende Botschaft des Weihnachtsfestes rückt bei der Feier mit Weihnachtsbaum und Krippe in den Mittelpunkt.
Der Norderstedter Fernsehsender NOA4 überträgt den Gottesdienst aus der
Christuskirche in Norderstedt. Geistliche aus allen Konfessionen und viele
Musiker gestalten ihn. Das Besondere bei den Dreharbeiten: In den Kirchen wird ohne anwesende Gemeinde, mit zeitlichem und örtlichem Abstand gedreht.
Damit ist eine Mitfeier vieler Menschen am Bildschirm möglich und zugleich die Verbundenheit mit den Gemeinden in Norderstedt deutlich.
Mit dem Weihnachtsgottesdienst knüpft NOA4 an die erfolgreichen
Fernsehgottesdienste aus der ersten Jahreshälfte an. Damals waren die Kirchen geschlossen, und der Sender übertrug jeden Sonntag einen ökumenischen Gottesdienst, den die Norderstedter Kirchen gemeinsam gestaltet hatten.
NOA4 sendet im Norderstedter Kabelnetz von WilhelmTel und ist auch im
Livestream auf www.noa4.de zu sehen. Der Gottesdienst wird am gleichen Tag
um 18 Uhr wiederholt sowie am 26. Dezember um 10 Uhr. Anschließend können die Sendungen im Videoportal Vimeo angesehen werden unter
vimeo.com/user24299938.

Ihr
Pastoralreferent Sebastian Fiebig

Ökumenischer Fernsehgottesdienst auf NOA4

„Fürchtet euch nicht“ ist der ökumenische Fernsehgottesdienst aus Norderstedt am 1. Weihnachtstag, 25.12.2020 um 10 Uhr überschrieben. Die freudige und stärkende Botschaft des Weihnachtsfestes rückt bei der Feier mit Weihnachtsbaum und Krippe in den Mittelpunkt.

Der Norderstedter Fernsehsender NOA4 überträgt den Gottesdienst aus der Christuskirche in Norderstedt. Geistliche aus allen Konfessionen und viele Musiker gestalten ihn. Das Besondere bei den Dreharbeiten: In den Kirchen wird ohne anwesende Gemeinde, mit zeitlichem und örtlichem Abstand gedreht. Damit ist eine Mitfeier vieler Menschen am Bildschirm möglich und zugleich die Verbundenheit mit den Gemeinden in Norderstedt deutlich.

Mit dem Weihnachtsgottesdienst knüpft NOA4 an die erfolgreichen Fernsehgottesdienste aus der ersten Jahreshälfte an. Damals waren die Kirchen geschlossen, und der Sender übertrug jeden Sonntag einen ökumenischen Gottesdienst, den die Norderstedter Kirchen gemeinsam gestaltet hatten. NOA4 sendet im Norderstedter Kabelnetz von WilhelmTel und ist auch im Livestream auf www.noa4.de zu sehen.

Der Gottesdienst wird am gleichen Tag um 18 Uhr wiederholt sowie am 26. Dezember um 10 Uhr. Anschließend können die Sendungen im Videoportal Vimeo angesehen werden unter vimeo.com/user24299938.

Ihr
Pastoralreferent Sebastian Fiebig

„Fürchtet euch nicht“: Initiative der Norderstedter Kirchen

Die verschiedenen Kirchengemeinden in Norderstedt halten weiter zusammen.
In der Advents- und Weihnachtszeit hängen vor allen Kirchen Banner in
ökumenischer Gestaltung. Darauf steht groß der Satz: Fürchtet euch nicht!

Die Initiative dazu ergriff Pastorin Antje Mell: „Die Worte sagt der Engel an
Weihnachten den Hirten. Der Satz weist darauf hin, dass Jesus Christus da ist,
damals in der Krippe, aber auch hier bei uns. Das wollen die Kirchen gemeinsam
sagen, in diesem Advent und in dieser Weihnachtszeit.“

Pastoralreferent Sebastian Fiebig, der die Banner entworfen hat, meint: „Was
der Engel verkündet, gilt auch heute: Habt keine Angst. Vertraut darauf, dass
etwas Neues kommt. Das beginnt klein, wie damals im Stall.“

Die Norderstedter Kirchengemeinden arbeiten seit Beginn der Corona-Krise noch enger zusammen und bieten viele Veranstaltungen und Aktionen an, um Hoffnungszeichen zu
setzen und Mut zu machen, mit der Krise umzugehen.

Ihr Pastoralreferent

Sebastian Fiebig

Ökumenisches Totengedenken am Ewigkeitssonntag, 22.11.20

Am kommenden Sonntag, den 22. November 2020 um 15 Uhr findet am Ewigkeitssonntag das Totengedenken für die in Norderstedter Verstorbenen in der Kapelle des Waldfriedhofs Friedrichsgabe, Meisenkamp 1, Norderstedt, statt. Hierbei werden wieder die Namen aller Verstorbenen des FRiedhofs aus dem letzten Jahr verlesen. Die Predigt hält Pastoralreferent Sebastian Fiebig. Im Anschluss an den Gottesdienst findet die Gräbersegnung statt.