Virtueller Frühschoppen

Corona geht weiter …

Hallo Ihr Lieben. Nun ist es klar: Der November wird eher einsam. Gerade werden im Radio die verschärften Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie bekanntgegeben. Aber wir wollen etwas dagegen tun.

Wir laden zu einem virtuellen Frühschoppen am Sonntag, den 8. November 2020 ab 16 Uhr ein. Als Thema einfach: Wie geht es uns …

Bringt einen Tee, Kaffee, Wein oder Wasser, oder was Ihr genießen wollt mit zu dem virtuellen Frühschoppen.

Wer mitmachen möchte sende bitte eine e-Mail an Raab@Hedwigs-Nachrichten.de. Thomas Leidreiter und ich senden Euch dann einen Link für eine Videokonferenz und für die, die per Telefon teilnehmen möchten, eine Einwahlnummer zu.

Wer sich unsicher fühlt, ob es mit einer Videokonferenz für ihn/sie klappt, schreibe eine kleine Mail. Wir würden dann eine kleine Probesession gemeinsam machen. Ansonsten versenden wir ein „Rezept“ für die Einwahl mit den Details.

Liebe Grüße

Thomas Leidreiter Thomas Raab

Corona geht weiter … deshalb: Virtueller Frühschoppen am Sonntag, 8. November 2020

Hallo Ihr Lieben. Nun ist es klar: Der November wird eher einsam. Gerade werden im Radio die verschärften Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie bekanntgegeben. Aber wir wollen etwas dagegen tun.

Wir laden zu einem virtuellen Frühschoppen am Sonntag, den 8. November 2020 ab 16 Uhr ein. Als Thema einfach: Wie geht es uns …

Bringt einen Tee, Kaffee, Wein oder Wasser, oder was Ihr genießen wollt mit zu dem virtuellen Frühschoppen.

Wer mitmachen möchte sende bitte eine e-Mail an Raab@Hedwigs-Nachrichten.de. Thomas Leidreiter und ich senden Euch dann einen Link für eine Videokonferenz und für die, die per Telefon teilnehmen möchten, eine Einwahlnummer zu.

Wer sich unsicher fühlt, ob es mit einer Videokonferenz für ihn/sie klappt, schreibe dies in seiner Mail. Wir würden dann in den Tagen vor dem Frühschoppen eine kleine Probesession gemeinsam machen. Ansonsten versenden wir auch ein „Rezept“ mit Tipps für die Einwahl.

Liebe Grüße

Thomas Leidreiter Thomas Raab

Rückblick auf den „virtuellen“ Frühschoppen am 24. Mai 2020

Am vergangenen Sonntag, den 24. Mai 2020, fand der 11. Frühschoppen in St. Hedwig statt. Corona-bedingt allerdings in virtueller Form. In der aktuellen Situation konnten wir den Frühschoppen nicht in der gewohnten Form und zur normalen Zeit im Gemeindehaus von St. Hedwig veranstalten: Keine Musik, kein Wein, keine Laugenstangen, kein Treffen mit Euch!

So starteten wir am Sonntag um 16 Uhr mit 9 Teilnehmern unseren ersten virtuellen Frühschoppen als Videokonferenz. Um mit den Teilnehmern vorher die Technik einmal einzuüben, hatten wir die Interessenten gebeten sich vorab per Mail oder Telefon bei uns zu melden. Am Freitag vor dem Frühschoppen haben wir dann mit Interessierten die Einwahl in die Videokonferenz geübt.

Am Sonntag konnte dann der Frühschoppen, Corona-konform virtuell, mit Kaffee, Schokolade und Wein, stattfinden. Für 1 ½ Stunden diskutierten wir das Thema „Gottesdienste in den Zeiten von Corona“. Aufhänger waren ein Text von Pfarrer (i.R.) Wolfgang Acht aus Kempen („Klarstellungen“), sowie ein Interview mit dem Bischof von Magdeburg, Dr. Gerhard Feige, das er im April der katholischen Nachrichten Agentur (kna) gegeben hatte (Bischof Feige sieht Ausgrenzungen bei Gottesdienstöffnungen „Ist das nicht ein Phyrrhussieg?“). In seinem Text „Klarstellungen“ setzt sich Wolfgang Acht mit der Verengung unseres Glaubenslebens auf die Übertragung von Gottesdiensten in den Zeiten von Corona auseinander. Dabei sieht er das Risiko, dass andere Formen des Gottesdienstes, wie Gebete, Hausgottesdienste etc., in den Hintergrund geraten. Darüber hinaus hinterfragt er, ob es nicht auch andere „Gottesdienste“ gibt, die aktuell mindestens genauso dringlich sind.
Schnell weitete sich unser Thema aus in weitere Bereiche:

Glauben feiern – Liturgia
Glauben teilen – Martyria
Glauben leben – Caritas / Diakonia

und dieses alles in Zeiten von Kontakthindernissen wegen Corona. Wir haben uns darüber ausgetauscht, wie wir die vergangenen zwei Monate empfunden haben. Was hat uns gefehlt. Was haben wir nicht vermisst. Und natürlich auch was wir in den kommenden Wochen wieder machen wollen. Insbesondere beim Rückblick auf die Übertragungen von diversen Gottesdiensten und Gebetsimpulsen gab es viele verschiedene Eindrücke: einige positiv, einige sehr bedrückend. Allen fehlte aber die Gemeinschaft, die Gemeinde, das Treffen in und nach den Gottesdiensten.

Uns hat dieser Frühschoppen sehr gut getan. Wir konnten uns sehen, hören, austauschen, stärken, hinterfragen und Mut zusprechen für die kommenden Wochen und Monate. Und ganz sicher wird es den nächsten Frühschoppen nicht erst, wie bisher geplant, Anfang November geben. Wir werden öfter virtuell zusammen kommen. Und wer mitmachen möchte, melde sich einfach bei mir unter Raab@Hedwigs-Nachrichten.de . Gerne machen wir dann auch eine „Probestunde“ zum Eingewöhnen in die für viele neue Technik von Videokonferenzen.
Außerdem werden wir natürlich auch wieder über die Hedwigs-Nachrichten einladen!

Im Nachgang bekamen wir noch ein kurzes Gebet zugesandt, das die aktuelle Situation sehr gut beschreibt:

Gott,
dein größtes und tiefstes Geheimnis sind Liebe und Gemeinschaft.
Daraus leben wir.
Nur so werden wir glücklich, befreit zum andern hin.
Einzeln sind wir einsam und frieren selbst an sonnigen Tagen.
Der Reif des Nichtangenommenseins legt sich in Geist und Herz.
Die Kälte macht krank.
Wir brauchen darum den anderen, die anderen.
Wir müssen uns treffen, uns abholen lassen, auf den anderen zugehen.
Nur so wächst Gemeinschaft, reift ein Zueinander.
Wir brauchen dich, als den Gott der hellen Begegnungen.

Wir freuen uns auf Euch. Auf die, die dabei waren und auf die, die dazu kommen möchten.

Thomas Raab

Frühschoppen (11) – Als Videogespräch …

Am kommenden Sonntag, den 24. Mai 2020 findet der 11. Frühschoppen als virtuelles Treffen statt. Wer noch teilnehmen möchte, melde sich bitte per Mai bei Raab@Hedwigs-Nachrichten.de, um noch den Zugangscode für das Treffen zu erhalten.

Das Thema für den Frühschoppen heißt „Gottesdiensten nicht nur in Zeiten von Corona“. Einen Text mit „Klarstellungen“ von Pfarrer (i.R.) Wolfgang Acht findet Ihr hier als kleine Einstimmung in das Thema.

Thomas Leidreiter      Thomas Raab

Frühschoppen am Sonntag, 24. Mai 2020 um 16:00 … Virtuell !

Wie bereits angekündigt findet der kommende Frühschoppen in anderer Form statt. Zwar sind unsere Kirchen jetzt wieder für Messen, allerdings für viele in ungewohnter Form, geöffnet, aber Treffen, wie der Frühschoppen, dürfen und sollten auch noch immer nicht in ihrer normalen Form stattfinden.

Unser alternativer Plan sieht vor, den Frühschoppen diesmal virtuell als Video- und Telefonkonferenz durchzuführen. Damit könnten wir auch in Zeiten von Corona unsere „Tradition“ der Diskussion, des Austauschs und des Beisammenseins fortsetzen. Wir sind uns bewusst, dass ein Treffen in einer Videokonferenz nicht die Gemeinschaft im Gemeindehaus ersetzen kann. Trotzdem möchten wir es gerne zumindest einmal versuchen, uns mit Euch auf diese Weise zu treffen.

Das Thema für den Frühschoppen heißt „Gottesdiensten nicht nur in Zeiten von Corona“. Einen Text mit „Klarstellungen“ von Pfarrer (i.R.) Wolfgang Acht findet Ihr hier als kleine Einstimmung in das Thema.
Pfarrer Wolfgang Acht, Jahrgang 1945, wurde nach einem Berufsleben als Bankangestellter erst später Priester und war viele Jahre als Religionslehrer und Diözesanjugendseelsorger tätig, bevor er von 1989 bis 2010 Pfarrer in St. Jakob in Aachen wurde. Seit 2010 ist er als Subsidiar in St. Mariae Geburt in Kempen tätig. Auf der Internetseite der Pfarrei veröffentlicht er auch heute noch Texte, die z.B. als „Hausgottesdienste“ veröffentlicht werden.

Der Frühschoppen ist geplant für Sonntag, den 24. Mai 2020 um 16:00 Uhr. Damit hoffen wir potenziellen Messen und Mittagessen zeitlich aus dem Weg gehen zu können.

Für einen virtuellen Frühschoppen würdet Ihr benötigen:

  1. einen ruhigen Platz zuhause.
  2. einen PC, ein Tablet, ein Smartphone oder ein ganz normales, ordinäres Telefon. Ihr bekommt von uns einen Link für die Einwahl zugesendet, mit dem Ihr entweder mit Bild und Ton, oder nur mit Ton teilnehmen könnt.
  3. Brezeln … oder etwas anderes zum Essen oder Naschen – müsst Ihr leider Euch selbst zubereiten und bereitstellen.
  4. Getränke … da wir ja alle von zuhause teilnehmen, können diesesmal auch Wein und Bier fließen. Niemand muss ja anschließend ins Auto steigen!
  5. Ca. 1 Stunde Zeit. Viel länger wollen wir diese Art der virtuellen Zusammenkunft nicht machen, sonst verliert man den Faden.

Um planen zu können, bitten wir Euch bis zum Mittwoch, den 20. Mai 2020 um eine Nachricht per Mail (an info@hedwigs-nachrichten.de) oder Telefon (04193 880 8810 … mit Anrufbeantworter). In den folgenden Tagen würdet Ihr einen Link für die Videokonferenz bzw. eine Telefonnummer für die reine Audioteilnahme für den kommenden Frühschoppen erhalten.

Ihr erhaltet dann auch alle Details, wie der Frühschoppen ablaufen wird und wie Ihr daran teilnehmen könnt. Wir werden als Plattform Zoom verwenden.
Bei Interesse werden wir auch eine Probe-„Stunde“ am Freitag, den 22. Mai 2020 für die anbieten, die sich unsicher fühlen, wie sie an einer Video- oder Telefonkonferenz teilnehmen können. Bitte meldet Euch unter den o.g. Kontaktdaten und wir vereinbaren dann ein Zeitfenster, in dem wir gemeinsam eine Video- oder Telefonkonferenz testen! Wir werden die Technik dann eins-zu-eins mit Euch testen, damit dann jeder eine Chance hat teilzunehmen.

Das Thema „Segen“ verschieben wir auf einen späteren Frühschoppen.

Wir freuen uns sehr auf Euch.
Liebe Grüße

Thomas Leidreiter und Thomas Raab