Neue Bestellrunde für den Marmeladenadventskalender gestartet!

Neues Jahr, neue Chance oder Vorfreude ist die schönste Freude!

In diesem Sinne wird die Kreativwerkstatt St. Hedwig auch in diesem Jahr, 2021, wieder die beliebten Marmeladenadventskalender verkaufen. Wie auch in den Vorjahren allerdings nur auf Vorbestellung: Er kostet 25 Euro.

Kreativwerkstatt: Marmeladenadventskalender

Sie möchten einen oder auch mehrere Kalender bestellen?

Dann melden Sie sich bitte per Mail bei Uta Raab bis zum: 31. März 2021:
uta@raabonline.eu

Wir freuen uns schon auf Ihre Bestellungen und hoffen, Sie wieder mit unseren verschiedenen Marmeladen in der Adventszeit zu erfreuen!

Falls Sie noch leere Gläser und/oder Kisten vom letzten Marmeladenadventskalender haben, die Sie nicht mehr verwenden möchten, nehmen wir sie gerne zurück. Für die Rückgabe bitte auch mich, Uta Raab, kontaktieren.

Die Kreativwerkstatt wünscht allen weiterhin gute Gesundheit!

Uta Raab für die Kreativwerkstatt

Adventsbasar 2020: Danke!

Hände, die segnen und Gutes tun
Hände, die arbeiten und sich nicht zurückhalten
Hände, die liebevoll die Schwachen schützen
Hände, die oft beten und nie aufhören zu beten
Hände, die aus der Tiefe heraus geben
Diese Hände braucht die Welt!

Liebe Basar-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter,

das anhängende Dankschreiben von Sandra Wöbeking, Mitbegründerin des Hilfswerks O Semeador, leite ich hiermit gern an Sie weiter. Ich denke, dass es richtig und gut war, in der Coronazeit gerade dieses Hilfswerk zu unterstützen, und freue mich, dass wir damit so erfolgreich waren.

Weiterhin wünsche ich Ihnen, dass Sie gesund bleiben und diese schwierige Zeit gut überstehen!

Mit herzlichen Grüßen

Hildegard Schubert

Das Schreiben kann hier eingesehen werden. Und abslolut sehenswert ist auch das in der PDF enthaltene Video!

Hildegard Schubert in ihrem Dankschreiben am 15. Januar 2021 an die Mithelfer beim Basar 2020:


Liebe BasarMitarbeiterinnen und -Mitarbeiter,

zu unserer großen Freude sind noch weitere Zahlungen auf dem Konto unseres Basars eingegangen, so dass wir jetzt an das Hilfsprojekt O Semeador einen Betrag von
5.848,32 überweisen können.

Diese schöne Summe ist durch viele Aktionen und Spenden zusammengekommen und wird in den Armenvierteln in Sao Paulo/Brasilien helfen, die dort herrschende Not der Familien zu lindern.

Ich wurde schon gefragt, ob sich der Arbeitsaufwand für einen Basar denn überhaupt lohnen würde und wir nicht einfach immer um Spenden bitten sollten. Meine Antwort darauf: Es muss weiterhin einen richtigen Adventsbasar geben! Die Menschen, die unser Projekt jetzt mit Spenden unterstützt haben, taten dies ja gerade deshalb, weil sie unseren Basar so gut finden und sich schon darauf freuen, wenn wir endlich wieder ein quirliges und fröhliches  Adventswochenende miteinander verbringen können.

Ich hoffe, dass wir uns im September wieder zu einer Vorbesprechung für den Basar 2021 treffen können. Eine Einladung wird rechtzeitig versandt.

Bis dahin wünsche ich Ihnen Gottes Segen, Gesundheit und Zuversicht und sende herzliche Grüße

Hildegard Schubert
für das Basarteam

Rückblick auf den „Corona-Basar“ 2020 in St. Hedwig

Dieses Jahr musste der eigentliche Basar ja leider ausfallen. Die Corona-Pandemie lies dem Basarteam keine Alternative, als die Veranstaltung dieses Jahr ausfallen zu lassen. Trotzdem haben sich ja viele weiter beteiligt, um zumindest ein wenig Geld für das diesjährige Projekt zu sammeln. Ob es nun gebrannte Mandeln, Kekse, Strümpfe, Leseknochen oder Marmeladen-Adventskalender waren, vieles wurde noch in die Gemeinde gebracht, um wenigstens ein paar Spenden zu sammeln.

Ich bin überrascht, wieviel Engagement auch virtuell noch möglich war, und wieviel Hilfe in Form von Spendengeldern noch zusammengebracht wurde. Fast 5.000 Euro kamen bei diesem „virtuellen Basar“ zusammen.

An dieser Stelle allen Mitmachern, Spendern und vor allem dem Basarteam Dank für ihren Einsatz für andere! Und nächstes Jahr sind wir dann wieder mit dabei.

Thomas Raab

Hier der Brief vom Basarteam:

Liebe Basar-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter,

unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Pandemie konnte unser Adventsbasar in diesem Jahr leider nicht wie gewohnt stattfinden.
Trotzdem wollten viele Pfarreimitglieder unser diesjähriges Hilfsprojekt O Semeador unterstützen, so dass unser Basarkonto bis 17.12.2020 ein Guthaben von € 4.955,42 aufwies.

Herzlichen Dank an alle, die mit Spenden, Aktionen und Verkäufen zu diesem sehr schönen Ergebnis beigetragen haben!
Für die armen Familien in den Favelas von Sao Paulo/Brasilien wird unsere Unterstützung gerade in dieser Zeit eine große Hilfe sein.
Und im nächsten Jahr können wir hoffentlich wieder unser Adventswochenende in fröhlicher Runde begehen. Die Räume sind auf jeden Fall schon reserviert.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und ein gnadenreiches, gesundes neues Jahr
Ihr Basarteam
Edith Jové
Anja Jakobs
Hildegard Schubert

Kein Basar – aber trotzdem Mandeln und Vanillekipfel!

Kein Basar – aber trotzdem Mandeln und Vanillekipfel!

Alles für O Semeador – den Sämann!

Am 1. Advent nach der Messe – mit Abstand und Schnutenpulli – können Sie sich die seit Jahren gewohnten Leckereien gönnen!

Mit Liebe gemacht von Antje Schmidt