Wandern mit Rucksack und Bibel

Zur Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung waren 14 Jugendliche, begleitet von drei Katechetinnen und unserem Jugendreferenten Johannes Feindler, in der ersten Woche der Herbstferien im Kleinwalsertal in Österreich.

Anstatt sich klassisch bei mehreren Gruppentreffen mit den Themen und Fragen des Glaubens auseinanderzusetzen, war die Gruppe jeden Tag in der wunderschönen Landschaft der Allgäuer Alpen wandern und konnte dort ganz besondere Erfahrungen mit der Gruppe, mit sich selbst und mit der Schöpfung machen. Dazu standen unterwegs immer wieder thematische Einheiten auf dem Programm mit Bibelimpulsen, Aufgaben zum Nachdenken und Austauschen sowie Übungen zur Stärkung des Miteinanders. Fragen auf dem Weg waren beispielsweise: In welchen Beziehungen leben wir und wie gestalten wir diese? Wie gehen wir mit der Schöpfung um, die uns anvertraut ist? Wer ist Gott für mich? Welche Bedeutung hat die Botschaft der Bergpredigt für uns in der heutigen Zeit? Wie stellen wir uns den Heiligen Geist vor und wo erleben wir sein Wirken? So gab es immer wieder Zeiten der Stille, Partner-Spaziergänge, Austausch- und Reflexionsrunden in der Gruppe, um eine tiefere Auseinandersetzung mit den Inhalten und Erfahrungen zu ermöglichen.

Ein besonderes Highlight war für alle die Besteigung des Bschießer (2000m ü. NN), der nach langem, anstrengenden Aufstieg ein Rundum-Panorama auf die Allgäuer Bergwelt eröffnet hat. Ausgangs- und Zielpunkt aller Touren war die Schwabenhütte in Hirschegg, wo die Gruppe umfassend und freundlich beherbergt wurde. Hier fanden morgens und abends oft auch noch kleine Einheiten statt, um die Themen der Woche einzuleiten bzw. zu vertiefen. Außerdem stand der Besuch der Hl. Messe in der Dorfkirche auf dem Programm, wo sich die Jugendlichen mit Fürbitten, Dankgebeten, Gesang und als Ministrant:innen in die Gestaltung miteingebracht haben. Neben dem Gipfelerlebnis wurde diese auch vielfach als Highlight der Woche genannt.

So hat die Woche vielfältige, wert-volle Erlebnisse von Gemeinschaft, Glauben und Spiritualität angeboten, die die Jugendlichen hoffentlich noch über ihre Firmung hinaus weiter durchs Leben tragen.

Ein besonderer Dank gilt dem Freundeskreis St. Hedwig, der die Fahrt mit einer großzügigen Spende unterstützt hat.

Die Feier der Firmung findet am Samstag, 10. Dezember um 11 Uhr mit Erzbischof Dr. Stefan Heße in St. Hedwig statt.

Johannes Feindler
Jugendreferent

Zwischenbericht vom „Firmkurs alpin“

Seit Sonntagabend sind wir mit 14 Jugendlichen unserer Pfarrei im Kleinwalsertal und genießen die Weite der Natur.

Unter dem Motto „Wandern mit Rucksack und Bibel“ verbringen wir hier eine Woche mit geistlichen Impulsen, in Stille und im Austausch, kleinen Spielen und Tänzen – und natürlich mit Wandern auf Gipfel- und Panoramawegen. Kurz: wir haben hier eine tolle, spannende, abwechslungsreiche Zeit und erleben Spiritualität und Gemeinschaft auf eine besondere Art und Weise!

Herzlichen Dank auch an den Freundeskreis St. Hedwig, der unsere Fahrt großzügig unterstützt hat und wir melden uns dann nächste Woche nochmal mit einem ausführlicheren Reisebericht, wenn wir wieder zurück in Hamburg bzw. Norderstedt sind.

Johannes Feindler

Einladung zur Firmung 2022

Ein neuer Firmkurs beginnt und alle Jugendlichen, die mind. 15 Jahre alt sind, sind herzlich dazu eingeladen (Geburts-Stichtag: 30. April 2007). Die Firmung ist das Sakrament des Erwachsenwerdens in der Kirche.

Die Taufe haben die meisten als Kinder auf Initiative der Eltern empfangen. Nun sollst Du bestärkt werden, Deinen Glaubensweg in der Gemeinschaft der Kirche eigenständig fortzuführen. Firmvorbereitung heißt also, sich mit dem eigenen Glauben auseinanderzusetzen und ihn zu vertiefen – zeitgemäß, aktiv und nicht alleine, sondern in Gemeinschaft.

Wir starten am 8. Juni mit einem ersten Treffen, bei dem wir uns kennenlernen und über die Erwartungen für den Firmkurs austauschen wollen. Hierbei kannst Du Deine Vorstellungen und Themen einbringen, mit denen Du Dich im Laufe des Kurses beschäftigen möchtest.

Danach gibt es zwei verschiedene Wege der Firmvorbereitung, von denen Du Dir einen aussuchen kannst, den „klassischen“ Kurs oder eine Wanderwoche in den Bergen. Weitere Infos dazu findest du weiter unten.

Dazu kommen bei beiden Kursen noch die regelmäßige Teilnahme am Gemeindeleben (weitere Infos dazu beim ersten Treffen) sowie ein Termin für einen Versöhnungsgottesdienst.

Haben wir Dein Interesse wecken können? Dann melde Dich gerne an – beachte aber bitte, dass die Anmeldung nur persönlich zu den unten genannten Zeiten möglich ist. Alternativ-Termine sind bei Bedarf im Einzelfall nach Rücksprache möglich.

Die Anmeldung erfolgt mit einem Formular, dass Du hier herunterladen kannst.

 Termine:

Anmeldung jeweils von 16:30-18:30 Uhr:
– in Hl. Familie (Tannenweg 24, 22415 HH) am 19. Mai ODER am 30. Mai.
– in St. Annen (Schmuggelstieg 22, 22419 HH) am 18. Mai ODER am 2. Juni.
in St. Hedwig (Falkenkamp 2, 22846 NO) am 20. Mai ODER am 24. Mai.

Mittwoch, 8. Juni 17:30-21:30 Uhr: Auftakttreffen mit Gottesdienst in St. Annen  

Der „klassische“ Kurs: Ein Wochenende vom 9.-11. September im Jugendhaus St. Benedikt in Nütschau + 4 Treffen à 3 Stunden nach Vereinbarung abends oder am Wochenende.

oder

„Wandern mit Rucksack und Bibel“: In der ersten Woche der Herbstferien vom 9.-14. Oktober fahren wir auf eine Berghütte, wo wir uns beim Wandern, mit Impulsen und in Stille verschiedenen Glaubens- und Lebensfragen annähern.

Juni-November (individuelle Auswahl aus verschiedenen Terminen und Aktivitäten): Teilnahme am Gemeindeleben

Ende Oktober: Versöhnungsgottesdienst

voraussichtlich im November: Firmung

Für anfallende Kosten für Materialien und die Fahrten sind als Kursgebühr mit der Anmeldung 50€ für den klassischen Kurs und 150€ für die Wanderwoche auf folgendes Konto zu überweisen:

Pfarrei St. Katharina von Siena, DKM Darlehnskasse Münster – IBAN: DE38 4006 0265 0023 0113 02 – BIC: GENODEM1DKM – „Firmung 2022 + Name“.

Solltest Du Schwierigkeiten bei der Finanzierung haben, wende Dich bitte an Jugendreferent Johannes Feindler oder Pfarrer Hans Janßen. Wir finden eine Lösung!

Wenn Du noch Fragen hast, rufe mich gerne an oder schreibe mir eine Nachricht.

Wir freuen uns auf Dich!

Für das Firmkursteam

Johannes Feindler

Firmung 2022 in St. Hedwig

Firmung 2022 in St. Hedwig, jetzt ist schon wieder eine Woche vergangen! Trotzdem möchte ich noch  kurz davon berichten.

Am Samstag, den 5. Februar 2022 wurde bei uns, in der St. Hedwigskirche, Firmung gefeiert. Bei meinem „Freitagsbesuch“ war sie schon sehr festlich geschmückt.

Für 35 Firmbewerber unserer Pfarrei, Katharina von Siena, war es ein besonderer Tag. Es gab um 9.30 und 12 Uhr einen Gottesdienst.

Wir, als Großeltern, hatten die Möglichkeit an dem 9.30 Uhr Gottesdienst teilzunehmen. Hübsch gekleidet und aufgeregt erwarten 17 junge Menschen unserer Pfarrei ihren Einsegnungsgottesdienst, der unter dem Thema: „Gott und ich“, stand .  Das Sakrament der Firmung durfte Pfarrer Janßen spenden. Coronaregeln ließen einiges nicht zu und dennoch wurde es ein sehr schöner, festlicher Gottesdienst.

Wir sind dankbar, dieses Fest in unserer Kirche miterleben zu dürfen.

Leider fehlte ein bisschen „allgemeine Gemeinde“!  Vor allem wusste kaum jemand davon. Gerne hätten einige der Gemeindemitglieder die Firmlinge, zumindest mit einem Gebet, begleitet.

Rita Reinecke