Ökumenischer Gottesdienst in der Waldkapelle

Am Christkönig- oder Totensonntag findet wieder der alljährliche ökumenische Gottesdienst in der Waldkapelle in Friedrichsgabe statt.

Dieser gemeinsame Gottesdienst unserer Pfarrei Hl.-Katharina-von-Siena mit unserer Nachbargemeinde der evangelisch-lutherischen Johanneskirchengemeinde wird durch Pastor Wallmann und unseren Pastoralreferenten Sebastian Fiebig geleitet. in diesem gemeinsamen Gottesdienst gedenken wir der Verstorbenen aus Norderstedt. Im Anschluß an den Gottesdienst findet eine Gräbersegnung statt.

Musikalisch begleitet dieses Jahr die Gruppe Neue Musik den Gottesdienst.

Gedenken an unsere Verstorbenen

Am Sonntag nach Allerseelen 2019 fand in St.Hedwig, wie in den letzten Jahren auch, unsere Hl. Messe, mit dem Gedenken an die Verstorbenen unserer Gemeinde, in den letzten 12 Monaten, statt.

Es wurden die Namen und die Sterbedaten der Verstorbenen vorgelesen und für jeden Verstorbenen konnten Angehörige oder Freunde eine Kerze entzünden. Danach konnten die Gottesdienstbesucher ebenfalls eine Kerze für ihre Angehörigen dazustellen.

So füllte sich die wie immer aufgestellte Steinmauer bis auf den letzten Platz mit Teelichtern und erhellte unsere Kirche.

Dank an alle, die das würdige Gedenken vorbereitet und gestaltet haben.

         MONIKA  GENSKE

Messe mit Totengedenken

Wie auch in den Vorjahren wollen wir am Sonntag nach Allerseelen wieder der Verstorbenen der letzten 12 Monate unserer Gemeinde gedenken.

Auch dieses Jahr ist wieder die Verlesung der Namen der Verstorbenen und das Einstellen einer Kerze in die „Mauer“ durch Angehörige und die Gemeinde in St. Hedwig geplant.

Liebe Grüße

Holger Reinecke

 

Labyrinth – Wege zu Mitte

Zu Donnerstag, den 10. Oktober 2019 von 9 bis 17 Uhr lädt die Meditationsgruppe der Paul Gerhardt Gemeinde, Norderstedt, herzlich zu einem Meditationstag unter der Leitung von Ingrid Gospos (Meditation) und Jutta Trommler (Meditativer Tanz) in das Kloster Nütschau ein.

Nicht jede Labyrinthbegegnung ist mit einer Offenbarung verbunden. Aber unser Inneres, unsere Seele, die Stimme des Herzens und auch Gott selbst haben uns unendlich viel zu sagen und wünschen sich oft, dass wir genauer zuhören. Jedes Labyrinth ist immer eine Einladung, diesen Stimmen Raum zu geben. (Labyrinth v.g. Candolini)

An diesem Tag wollen wir uns gemeinsam diesem uralten Symbol nähern und unseren Weg zur Mitte gehen. Stille, Gestalten, Austausch und Tanz sind hilfreiche Begleiter.

Flyer

Möglichkeit zur Teilnahme an den Gebeten der Mönche und am Gottesdienst ist gegeben.

Ort: Kloster Nütschau, Schlossstr. 26, 23846 Travenbrück

Anmeldung bitte bis zum 01.10.2019 an:

Ingrid Gospos
Buckhörner Moor 76a
22846 Norderstedt
Tel. (040) 5261980
Mail: r.gospos@wtnet.de
Kosten: 35 €